• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Golfgesundheitstag in Gross Kienitz

Golfspieler bewegen sich stundenlang an der frischen Luft und sind in herrlichster Landschaft unterwegs. Doch sind die kräftigen Drehbewegungen, die ein Golfer beim Schlagen des Balles mit dem Oberkörper ausführt überhaupt gesund für´s Kreuz? Das kommt darauf an, wie man den Schlag ausführt, denn wer es richtig macht und seinen körperlichen Vorraussetzungen angepasst schwingt, der wird keine Probleme oder gar Schmerzen haben.

Wir möchten Euch im Rahmen des Golfgesundheitstages in Gross Kienitz helfen und Wege und Möglichkeiten aufzeigen, wie Du noch "gesünder" golfen kannst.
Wer sich ein paar Tage lang auf Golf einlässt, wird rasch merken, dass es sich dabei um mehr handelt als um ein lockeres Spielchen, bei dem man ein bisschen auf den Ball schlägt. Golf ist ein Sport, der einem einiges abverlangt, der aber -wie andere Sportarten auch - zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat.

Bewegung an der frischen Luft
Das Herzkreislaufsystem wird aktiviert und trainiert
Der Golfer verbrennt bis zu 1.200 Kalorien pro Runde und bewegt mehr als 100 Muskeln
Der Golfschwung verlangt Beweglichkeit und Koordination


Körperliche Voraussetzungen:

Der Golfsport verlangt keine speziellen körperlichen Vorraussetzungen. Aber man tut sich leichter, wenn man über eine gut ausgebildete Muskulatur verfügt. Natürlich müssen "individuelle Problemstellen" auch individuell berücksichtigt werden. Am Golfgesundheitstag am 10. Juni 2018 werden wir zusammen mit einem Foodcoach von BellyBrain und natürlich unseren speziell geschulten Golf-Pros viele Tipps und Anregungen geben, wie Du den Golfsport noch besser und auf Ihren Körper zugeschnitten betreiben kannst.

Wir freuen uns auf euch 😁 🏌️‍♀️ ⛳️

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok